StadtRevue Archiv | Artikel

Ausgabe: 4.2019

Kategorie: Literatur
Stichwort: stadtrevue liest

»Bei Gefallen auch mehr« von Dominique Goblet/Kai Pfeiffer


»Alchimist des Lebens, surfe gerne am Sternenhimmel magischer Momente« — »Ich bin nicht ohne Ambivalenzen, dabei aber bescheiden«. Die namenlose Protagonistin der Graphic Novel »Bei Gefallen auch mehr« des Zeichnerduos Dominique Goblet und Kai Pfeiffer ist eine Sammlerin solcher Selbstbeschreibungen auf Onlinedating-Plattformen. Nachdem ihre Tochter aus dem Haus ist, verliert sie sich in der für sie neuen Welt des Internet. Bis zuletzt bleibt offen, ob sich das Abgebildete lediglich in ihrem Kopf abspielt und die zahlreichen Männer und sexuellen Ausschweifungen nur Tagträume darstellen, oder ob sie tatsächlich beginnt, ihre verborgenen Träume zu verwirklichen. Die belgische Künstlerin Goblet und der Berliner Zeichner Pfeiffer haben ein buntes, intimes Bilderbuch einer einsamen Frau entworfen, die ebenso auf der Suche nach Geborgenheit ist wie nach Sex. Das Buch ist Ergebnis eines künstlerischen Dialogs, der assoziativ Bilder und Leitmotive aufruft und dabei keiner klaren Erzählweise folgt. Die Leser sind den verwirrenden Gedankensprüngen und Assoziationen der Protagonistin ebenso ausgeliefert wie diese ihrer Einsamkeit und Sehnsucht.

 

avant-verlag, 176 S., 39,95 Euro

 

 


Von: Jonas Engelmann
«  Ein Gauner und Gentleman  Silbergelatine im...» Datensatz 38 von 5832 insgesamt.