StadtRevue Archiv | Artikel

Ausgabe: 3.2018

Kategorie: Trinken & Essen - Neueröffnung
Stichwort: Italienisch

Sapori di Sant Agnese

50670 Köln,Nordstadt

Balthasarstr. 2

T 27 19 70 06

Ö: 11–14.30 & 17.30–22.30


Foto: Dörte Boxberg

Im ehemaligen Restaurant Zur Linde wird nun italienisch gekocht. Der Umbau ist gelungen, gedeckte Farben, Steinboden, eigens für den Raum angefertigte Tische — aber auch Großbildschirme im Thekenbereich und ein Kaminfeuer-Video auf einem weiteren Großbildschirm im Gastraum. Es scheint, dass sich die Betreiber weder für eine Zielgruppe noch für eine Gestaltung entscheiden konnten. Im Kasten draußen bewirbt die nach zwei Wochen Betrieb bereits verblichene Getränkekarte Drinks wie Captain Morgan mit Cola (7,90 €), aber auch Bellavista-Schaumwein (99 €), immerhin wird für den Preis ein ganzer Liter versprochen. 

 


Der freundliche Kellner kündigt innerhalb der nächsten Wochen einen neuen Koch an. Zwei Damen am Nebentisch ordern Lachs. Es gibt zwei offene Weine, Primitivo und Pinot Grigio, die in 0,4l-Liter-Portionen zu 4,50 € ausgeschenkt werden und ungefähr so schmecken. Gleichzeitig werden Tignanello und Bricco dell’Uccellone für dreistellige Beträge angeboten. Wer soll das hier wozu trinken? 

 


Bei der Puttanesca fehlten außer Tomaten und Oliven so ungefähr alle Zutaten. Die an sich ordentlichen Scaloppine al limone waren mit deutlich zu viel Zitrone zubereitet, dazu gab es aufgewärmtes Grillgemüse. 

 


Für ein weiteres italienisches Lokal im Agnesviertel braucht man gute Ideen, um der etablierten Konkurrenz Hungrige abspenstig zu machen. Die Suche nach diesen guten Ideen läuft augenscheinlich noch, ein paar ungewöhnliche hat man bereits gehabt.

 

 


Von: Christian Meier-Oehlke