Junge Szene


andercover

Rike Staar und Manfred Weichert fertigen Möbel und Wohnaccessoires aus allem, was sie in die Finger bekommen: aus Altmöbeln, Holzresten, Produktionsresten von Messebauten oder aus ausgedienten Alltagsgegenständen. Ihre Stühle und Tische aus Resten von Multiplexplatten sind einzigartig und schön anzusehen. Witzig sind die in Kleinserie hergestellten Schlüsselbretter und Garderobenleisten aus alten Zündkerzen. Ein Highlight für den Dezember: der Adventsquader, eine Kranz- Alternative, die garantiert nicht nadelt! Jetzt auch bei Greatlive auf der Luxemburger zu kaufen.

51147 Köln, Grengeler Mauspfad 45

Tel. 02203/ 186 81 54; andercover design.de; Öffnungszeiten: n.V.


bonodeluxe

Customizing (Neudeutsch: kundenspezifische Anpassung) betreibt Sabina-Maria Janicke mit alten Möbelstücken, die ihr vor allem Kundinnen ins Atelier bringen. Heraus kommen jägergrüne Kommoden, rosa Wohnzimmerschränke oder Standleuchten mit Tüll-Lampenschirm. Eine super Auswahl für alle, die sich Vintage- oder Boudoirtrend in die Wohnung holen wollen.

50670 Köln, Schillingstraße 10

Tel. 0172/ 667 60 13; bonodeluxe.de; Öffnungszeiten: Di+Fr 12-18.30, Mi+Do 14-18.30, Sa 12-15; Ruhetag: Mo


bordbar

Valentin Hartmann und Stephan Bartz recyclen Catering-Trolleys aus Flugzeugen und haben sie so salonfähig gemacht. Sie begannen noch während der Ausbildung mit dem mobilen Kleinmöbel zu experimentieren, 2007 präsentierten sie ihre Prototypen auf der Kölner Möbelmesse und von da an ging’s steil bergauf. Zu der Flight Edition und der Airberlin Edition ist jetzt auch eine neuwertige Silver Edition mit eingravierter Seriennummer hinzugekommen. 50 verschiedene Designs stehen zur Auswahl, vom röhrenden Hirsch bis zur Destinationsangabe.

50825 Köln, Maarweg 231-233

Tel. 569 59 240; bordbar.de


Droom

Ann Karnstedt und Katja Schüssler machen Möbel »von der Stange« mit individueller Note: Tische, Sitzwürfel und Lampen sehen sachlich und nüchtern aus. Das soll auch so sein: Die Stücke werden bedruckt und damit »personalisiert«. Dafür gibt es eine große Auswahl an Mustern und ein eigens entwickeltes Druckverfahren, garantiert haltbar und ohne Lösungsmittel; auch das Holz hat ein Öko-Siegel. Stylish und heimatverbunden: die »Wir lieben Köln«-Wandbilder.

50672 Köln, Brüsseler Str. 79

Tel. 80 00 65 50; droom.de; Öffnungszeiten: Di-Fr 11-19, Sa 12-18


Gemischtwaren

Ein Laden, so bunt und vielseitig wie Ehrenfeld selbst. Das Angebot reicht von Büroartikeln über Mode, Kunst, Bücher, Fotografie, Fußball und Magazine bis zu DVDs und Lebensmitteln. Die ungewöhnlichen Non-Food- und Food-Produkte können auch online erworben werden. Seit den Passagen 2011 gibt es fotografische Großstadt-Stilleben des Grafikbüros kikkerbillen.

50823 Köln, Körnerstraße 68

Tel. 510 10 51; gemischtwaren.com


Geschmackssachen

Das Repertoire von Doris Maile und Anja Grabenhorst ist groß: Kunst, Design, Dekoration, Auftragskunst, Requisitenbau und Geschenkartikel. Ihr besonderes Faible gilt Kronleuchtern und skurrilen Objekten. Individuelle Kundenwünsche und Arbeiten aus mitgebrachten Materialien sind willkommen. Originell: Taschen, Gürtel und Portemonnaies aus ausgedienten Feuerwehrschläuchen des Labels »Feuerwear«.

50823 Köln, Körnerstraße 56

Tel. 589 20 41; geschmackssachen.com; Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 14-19; Do 14-17.30 17-19, Sa 11-16


grassland

Mit ihren Objekten und Inszenierungen aus Echtgras verleihen Constanze Beer und Bernd Oette Messeständen, Büros oder Wohnzimmern etwas Organisches. In drei Farbtönen lackiert behält es eine immergrüne Frische, die unbehandelte Variante lässt natürliche Farbentwicklung zu. Die Formgebung entsteht beim Wachsen in speziellen Schablonen, durch Trocknen wird das Material konserviert. Wer diesen Veränderungsprozess veranschaulicht an der Wand haben möchte, kann neben Lampenschirmen oder Grasfiguren auch ein Grasbild-Abo bestellen.

50823 Köln, Wahlenstr. 8

Tel. 469 90 90; grassland.eu; Öffnungszeiten: Mo-Do 10-15 Uhr u.n.V.


Greatlive – Laden für Kulturbedarf

Eigentlich war Cem Yilmaz nur auf der Suche nach Räumen für einen Ticketshop. Daraus wurde dann Greatlive. 400 qm, die Raum für Lesungen, kleine Akustik-Konzerte, Poetryslam oder Schaufenster-Performances bieten. Außerdem werden in dem ausgebauten Loft mit Lagerhallen-Flair nachhaltige Produkte von Kölner Designern präsentiert: die bunten stylischen Lampenschirme von Coloured by zum Beispiel oder bedruckte Duschvorhänge oder Jutebeutel von Illustratorin Anika Merten und ihrem Label Strich17.

50673 Köln, Luxemburger Str. 41-43

Tel. 80 14 66 90; greatlive.de; Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-19


Utensil

Industriekultur für Zuhause: In einer ehemaligen Metzgerei betreibt Anna Lederer ihr Warenhaus für funktionale und alltagstaugliche Industrieprodukte. Das Sortiment umfasst Laborgläser, Handwerkertaschen, Stadionsitze, Friesennerze, Werkstattleuchten oder japanische Arbeitsschuhe. Seit 2012 wird Utensil zum Label ausgebaut: In Zusammenarbeit mit internationalen Designern entsteht eine eigene Kollektion, deren Produkte exklusiv im Laden in der Körnerstraße erhältlich sind.

50823 Köln, Körnerstraße 21

Tel. 16 83 16 73; utensil-shop.de; Öffnungszeiten: Di-Fr 11-19, Sa 11-16