Mach uns diggi, Digge*r!

Auch in Zukunft wollen wir die Kölner Presselandschaft nicht den Mono­polisten überlassen. Mit eurer Unterstützung bringen wir unseren Magazin-Journalismus ins Netz

  • Unser Ziel: StadtrevuePlus – das Online-Stadtmagazin für Köln
  • Unser Mitgliedschaftsmodell: Online-Zugang & Druckausgabe
  • Eure Unterstützung: Mit einer Crowdfunding-Kampagne geht’s los!

Die Stadtrevue ist ein Magazin, aber vor allem ist sie eine Idee. Wir wollen Journalismus für Köln machen: unab­hängig, kritisch und mit dem nötigen Humor.

Seit mehr als 40 Jahren berichten wir, was in unserer Stadt passiert: über den Klüngel zwischen Stadt und Wirt­schaft, über den Ein­sturz des Stadt­­archivs, über die rechte Szene, über die verworrene Kölner Stadt­­planung. Und wenn der letzte Club in Köln schon geschlossen hat, sagen wir euch, wo ihr noch feiern könnt. 

Jetzt planen wir etwas Neues:

StadtrevuePlus, das Online-­Stadt­magazin für Köln. StadtrevuePlus möchten wir gemein­sam mit euch, der Stadtrevue-­Community, auf­bauen. Für unseren kleinen Verlag ist das eine enorme Heraus­forderung. Deshalb haben wir uns ent­schieden, das Projekt mit einem Crowd­funding zu starten. Seid ihr — wie wir — über­zeugt, dass StadtrevuePlus der logische nächste Schritt für unser Kollektiv und ein fehlender Bau­stein in der Kölner Medien­land­schaft ist? Dann unter­stützt uns!

Unser Crowdfunding bei startnext >

Wir halten euch auf dem Laufenden – hier auf dieser Seite und auf unseren Social Media:

Wenn du nicht beim Crowdfunding mitmachen, uns aber trotzdem finanziell unterstützen möchtest, dann kannst du diese Möglichkeit nutzen… 

Unten beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um StadtrevuePlus. Wir freuen uns auf Fragen, Ideen, Feedback und Ermutigung von euch:

hallo@stadtrevue.de

StadtrevuePlus wird das Online-Stadtmagazin für Köln. Mit allem, was ihr von der Stadtrevue kennt: Politik, Kultur, Großstadtleben. Lesen, Ausgehen, Mit­diskutieren. Wir bringen unseren Magazin-Journalismus ins Netz — hinter­gründig und aktuell. Ihr werdet StadtrevuePlus-Mitglied und erhaltet Zugang zu allen Inhalten.

Die Stadtrevue erscheint natürlich weiter jeden Monat auch auf Papier! Alle, die ein Abo haben, werden auto­matisch Mit­glieder bei Stadtrevue­Plus und können alle Artikel und Angebote im Plus-Bereich unserer Website nutzen. Ebenso erhalten alle, die sich bei Stadtrevue­Plus anmelden, unser schönes Heft. Ein Preis, alles drin.

Es gibt keinen Unterschied! Für digitale Bezahlangebote hat sich der Begriff Mitgliedschaft durchgesetzt. Deswegen wählen wir auch die Bezeichnung »StadtrevuePlus-Mitglieder«. Mit einem Abonnement wird dagegen eher das klassische Zeitschriften-Abo verbunden. In unserem Modell geht es aber eben nicht um Entweder-Oder. Beides gibt’s im Doppelpack für einen Preis!

Für uns als kleinen Verlag ist ein Projekt wie StadtrevuePlus eine enorme Heraus­forderung, technisch und personell. Auf­grund der anhaltenden Pan­demie, die uns öko­nomisch existen­ziell bedroht, können wir auf keine Reserven zurück­greifen.

Aber: Wir haben einfach große Lust auf dieses Projekt! Und viel­leicht geht es euch genauso? Die Stadt­revue wurde von Anfang an in besonderem Maß von ihren Leser*innen getragen. Warum also nicht dieses Projekt gemein­sam stemmen?

Los geht’s mit dem Crowd­funding am 29.4., Ende ist Mitte Juni. Unser erstes Ziel sind 18.000 Euro. Damit können wir die Programmierung und das Design von Stadtrevue­Plus abschließen, sowie Geld in neue Inhalte investieren. Natürlich gibt es viele Prämien für alle, die mit­machen. (Ein großes Danke­schön an unsere tollen Prämien­spender*innen!)

Los geht’s mit dem Crowd­funding am 29. April. Ihr findet dann hier, in unseren Social Media und in der Druck­ausgabe der Stadtrevue den Link zu unserer Seite auf der Crowd­funding-Plattform Startnext. Die Kampagne läuft dort sechs Wochen bis 6. Juni. Dort nennen wir auch einzelne Etappen­ziele und die Beträge, mit denen wir sie umsetzen können. Das Spenden-Prozedere ist unkompliziert, seriös und sicher.

Für alle, die mit­machen, gibt es tolle Prämien zur Auswahl. Ein Riesen-Danke­­schön schon mal an unsere Freund*innen und Geschäfts­partner*innen für die wunder­baren Prämien­­spenden!

Übrigens: Sollten wir unsere Ziel­summe nicht erreichen, erhaltet ihr euren Spenden-Betrag zurück.

Aktuell müssen wir wegen der Pandemie praktisch wöchent­lich unsere Zeit­pläne über den Haufen werfen. Sicher ist: Wenn wir unser Crowd­funding­ziel erreichen, steigen wir direkt in die Ent­wick­lung von StadtrevuePlus ein. Wir hoffen, euch dann schon dieses Jahr die ersten Seiten präsentieren zu können. Anschließend wollen wir das Angebot nach und nach aus­bauen, gemein­sam mit euch und eurem Feedback.

Das können wir noch nicht sagen, weil dabei viele Faktoren eine Rolle spielen. Fest steht aber: für einen Preis erhält man den StadtrevuePlus-Zugang und das monat­liche Print­magazin. Wer studiert oder einen KölnPass hat, zahlt einen Sozial­preis. Und wer etwas mehr verdient, kann uns als Supporter unter­stützen.

Na klar!
Verschiedene Support-Möglichkeiten findest du hier…
Wenn du uns mit einer Spende unterstützen möchtest, nutze am besten diesen Weg…

Danke!

Presse: Bilder

Bildinfos im Mouseover und in den Dateiinformationen
Bildinfos im Mouseover und in den Dateiinformationen