StadtRevue Archiv | Artikel

Ausgabe: 8.2017

Kategorie: Trinken & Essen - Neueröffnung
Stichwort: Essen

Eleven Stories

Ein pittoreskes Gewölbe im Rheinauhafen bietet mondänes Flair und mediterrane Speisen


Fotos: Dörthe Boxberg

Mediterran. In der historischen Speicherhalle mit pittoreskem Gewölbe hat Jürgen Hörmann sein zweites Restaurant im Rheinauhafen eröffnet. Mondänes Flair auch hier, aber die Räume sind noch weitläufiger als im Joseph’s. Dort lässt Hörmann eher österreichisch auftischen, hier jetzt eher mediterran.

 

Der frische Thunfischtartar (15 €) wird von Ingwer-Joghurt-Fond und Avocado-Chutney begleitet, was ein abwechslungsreiches Zusammenspiel ergibt. Überzeugend originell ist auch das Wachtel-Ei (9 €), das gebacken auf einer Gurkenkaltschale liegt, die dezent mit Kerbel und Sesamöl abgeschmeckt ist. Es gibt auch Rustikales, aber verfeinert: etwa einen üppigen Blattsalat mit würzigen Oliven, gerösteten Pinienkernen und gebackenem Ricotta (12 €). Die Bolognese mit Pulpo (16 €) von der Tageskarte schmeckt kräftig, ohne den Geschmack des Tintenfischs zu übertünchen.   

 

Überraschend, dass die Hauptgerichte dieses hohe Niveau unterlaufen. Der Schweinerücken vom Iberico (27 €) wirkte zu lang gegart, aber die Ratatouille und der Fond von schwarzem Knoblauch dazu waren wunderbar. Der Steinbutt (29 €) besaß nicht das Aroma, das man in dieser Preisklasse kennt, aber auch hier tolle Beigaben: Estragonsud, Kichererbsen, getrocknete Aprikosen. Ein leckeres Himbeertörtchen (3 €) und guter Espresso (2,20 €) sind dann wieder auf der Spur. Zudem ist der Service angenehm, wie auch das Ambiente. Und da sind ja auch Rhein-Terrasse, Lounge und die schicke Bar für einen Drink oder zwei. 

 

 

50678 Köln, Südstadt, Rheinauhafen,  Im Zollhafen 9, Tel. 64 30 37 30,  elevenstories.de, Ö: 12–15 & 18–24,  Sa ab 18, Kü: bis 14.30 bzw. 22.30

 

 


Von: Bernd Wilberg
«  Lovebombing  Viel hilft viel» Datensatz 3 von 4941 insgesamt.