Stadtrevue – das Monats­magazin für Köln

Das aktuelle Cover der Stadtrevue Köln, Titelthema: Obdachlos in Köln – Corona, Kälte, kein Konzept

Was ist los in Köln? Hier steht’s drin! Ob Konzert, Party oder Kino. Ob Demo, Floh­markt oder Kneipe: Mit der Stadtrevue seid ihr dabei. Monat für Monat mit rund 150 Seiten Kultur, Politik und ­Stadt­­leben. Zahl­­lose Ausgeh­tipps und der um­fang­reiche Termin­­­­kalender sorgen für den Durch­­blick. Die Stadt­revue ist eines der größten und bekann­tes­ten Stadt­­magazine Deutsch­­lands. Wie es dazu kam, und warum sie heute ziem­lich einzig­artig ist, erfahrt ihr hier…

Stadtrevue digital lesen

Hier auf stadtrevue.de sind unsere Berichte erst nach Ablauf des Erscheinungs­zeit­raums (s.o.) online. Nutzt hierfür unser Archiv

Jederzeit aktuell könnt ihr alle Stadtrevue-Inhalte mit der Stadtrevue App auf Smart­phone, Tablet oder Desktop nutzen

Obdachlosigkeit in Köln

Corona, Kälte und kein Konzept

Nie lebten so viele Menschen auf der Straße, nie schien ihr Elend so größer. Nun fordern Bürger­vereine, dass die Stadt end­lich mehr tut. Wird es mehr Hilfen geben – oder mehr Law & Order? Foto: Ingrid Bahß

Neu im Amt

Mirjam Tomše

Die neue Behinderten­beauf­tragte der Stadt erzählt im Inter­view, wie sie erreichen will, dass sich Menschen mit und ohne Behinderung häufiger begegnen – und was sich dafür ändern muss

Klimawende

Letzte Hoffnung Lützerath

Im kleinen Dorf Lützerath entscheidet sich die Klima­krise. RWE will dort räumen, Akti­vist*innen wollen das ver­hindern. Ein Orts­besuch. Foto: Leon Enrique Montero

Modellprojekt

Wenn der Muezzin ruft

Noch ertönt kein Gebetsruf in Köln. Umso lauter ist der Streit darüber. Dabei hat bisher nur eine Gemeinde einen Antrag gestellt. Die Stadt will am liebsten gar nichts mehr sagen. Was ist da los?

Rap-Szene Köln

Straight outta Sürth

In Köln leben viele Rap-Künstler. Aber eine Szene ergeben sie nicht. Es fehlt an Aus­tausch und Orten. Aber das könnte sich bald ändern. Eine Spuren­suche zwischen Sürth und Brüsseler Platz

Schauspiel Köln

»Die Lücke 2.0«

NSU-Komplex und kein Ende: Das Schau­spiel Köln verhandelt mit »Die Lücke 2.0« hart­näckig das Rassismus-Problem in Deutsch­land

Außerdem in dieser Ausgabe:

Politik

Univiertel: Mauertaktik gegen Feiernde
Tatort Porz: Im Bähner-Prozess wird das Opfer zum Täter
Kölner Rat: Ex-KlimaFreund John Akude wechselt zur CDU
Verkehrsplanung: Warum spielen Fußgänger*innen keine Rolle?

Musik

Die Achse Luanda-Köln: In Between Spaces
Down and cool in Stuttgart: Levin Goes Lightly
Die besten Konzerte & Partys, die besten neuen Platten

Film

Film des Monats: »Benedetta«
Die besten neuen Filme

Kultur

Doğan Akhanlı: Worte als Waffe / Zuspitzung vor der Bühne: Sind Theaterkritiken überflüssig? / Lieblingsding: Radikale Malerei im Kolumba / Die besten Aufführungen, Ausstellungen & Lesungen

Gastro

Iris Giessauf von Essers Gasthaus: Wie geht leckerer Glühwein? 
Die interessantesten Neueröffnungen des Monats

Mit Kindern

Tipps für Eltern und Kinder

Für euch mit drin:

Wandkalender 2022

Unsere beliebte, traditio­n­elle Beilage im Dezember­heft: der über­­sicht­­liche Din A2-Jahres­­kalender für Küche, Arbeits­­­zimmer, Werk­­statt oder Büro. ansehen…

Stadtrevue-Aktion: support your local magazine. Einige der prominente Supporter

Über Jahre haben sich zahl­reiche Persön­lich­keiten des kultu­rellen und gesell­­schaft­­lichen Lebens der Stadt für die Stadtrevue eingesetzt. Was sie an der Stadtrevue schätzen und wie auch ihr die Idee eines unab­hängigen Stadt­magazins für Köln unter­stützen könnt, erfahrt ihr hier.